Aktuell      Unsere Kirche      Diakonie   Unterstützung
[Sie sind hier: > Home  > Unterstützung  > Stiftung  ]
AktuellUnsere KircheDiakonieUnterstützungFörderung
Partnerkirche
Stiftung
Patenschaft für Essplätze
Spenden

Stiftung Evang. Kirche und Diakonie in Georgien

Bischof Prof. Dr. Gert Hummel Gründer der Stiftung

Im Herbst 2001 hat der erste Bischof der Ev.-Luth. Kirche in Georgien, Prof. Dr. Gert Hummel die gemeinnützige Stiftung zur Förderung aller Tätigkeiten der Ev.-Luth. Kirche in Georgien und zur Unterstützung der diakonischen Einrichtungen gegründet.

 

Sie wird geleitet von einem Stiftungsrat, dem z.Zt. folgende fünf Mitglieder angehören: Dr. Hartwig Cremers, Gisela Helwig-Meier, Christiane Hummel, Jörg Rauber und Dr. Dr.h.c. Johann Schneider. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören an: Dr. Jürgen Helwig (Vorsitzender), Martin Steege (stellvertretender Vorsitzender) und Bernd Schäfer (Schatzmeister).

 

Die Stiftungsrats- und Vorstandsmitglieder arbeiten ausschließlich ehrenamtlich und erhalten keine Aufwandsentschädigung. Sämtliche Spenden und Zustiftungen werden ohne Abzug für den Stiftungszweck verwendet!

 

. . .

mehr über die Tätigkeit der Stiftung und die unterstützten Arbeitsfelder in Georgien können Sie nachlesen in unserem Mitteilungsblatt "Brücken bauen" 03 auf dieser Homepage unter: Aktuell - Archiv - Bruecken03.pdf

Zwei Wege der Unterstützung / Förderung

1. langfristig und dauerhaft

Zur langfristigen und dauerhaften Unterstützung und Förderung werden die jährlichen Erträge des unantastbaren Stiftungskapitals verwendet.

Durch Zustiftungen und entsprechend bestimmte Spenden konnte das Stiftungskapital seit Gründung der Stiftung deutlich aufgestockt werden. Dadurch ist die Stiftung inzwischen in der Lage, einen spürbaren zukunftssichernden jährlichen Beitrag zum Erhalt der Kirche und Diakonie zu leisten.

2. sofort bei Bedarf

Spenden, die für die sofortige und unmittelbare Linderung der Not, für die Speisung der Hungernden (z.B. Patenschaftsbeiträge) oder für die Förderung der kirchlichen Dienste innerhalb des laufenden Jahres bestimmt sind, werden jeweils kurzfristig nach Georgien überwiesen.

Durch viele kleine und größere Spenden, die z.T. regelmäßig eingehen, wird die Stiftung mehr und mehr zu einer wichtigen Stütze der Einrichtungen und der Arbeit in Georgien.

Spenden- / Zustiftungskonto

Beide Arten der Zuwendungen sind für die Arbeit der Ev.-Luth. Kirche und Diakonie in Georgien gleich wichtig. Das Spenden-/Zustiftungskonto für beide Zwecke lautet:

IBAN:  DE39 5925 2046 0042 0044 46      BIC:   SALADE 51 NKS

(Sparkasse Neunkirchen)

Wenn ausdrücklich ein bestimmter Verwendungszweck gewünscht wird, sollte dies bei der Überweisung deutlich gemacht werden.

Spendenbescheinigung

Spenden und Stiften wird vom Staat besonders gefördert. Für jede Spende / Zustiftung stellen wir eine Spendenbescheinigung aus. Neben der Gemeinnützigkeit wurde unserer Stiftung auch Mildtätigkeit zuerkannt. Nach Änderung des entsprechenden Gesetzes werden seit 2007 von den Finanzämtern bis zu 20% des Gesamtbetrags der Einkünfte als allgemeiner Spendenabzug anerkannt.

Dank

Allen Spendern gilt unser herzlicher Dank, verbunden mit der Bitte, die Gemeinden und ihre Mitglieder in Georgien auch weiterhin mit ihren Gaben zu unterstützen.

Anschrift:

Stiftung Ev. Kirche und Diakonie Georgien

Zum Stiefel 40a

66386 St. Ingbert

 

Kontakt:

Dr. Jürgen Helwig

Tel. 06894 - 7806

E-Mail: juergen.helwig@t-online.de

Nach oben